Die GEMA-Petition

2009-06-30 12:45

Die GEMA, das ist eine lustige Gesellschaft, die sich darum kümmert, dass die Künstler ganz viel Geld bekommen. Damit die auch kreativ sind und so. Und damit das funktioniert musst du, ich und alle anderen Leute in Deutschland Abgaben zahlen. Zum Beispiel für eine CD. Oder neuerdings soll das auch für einen USB-Stick sein. Die Einnahmen kommen dann in einen großen Topf und werden gerecht an alle Künstler bei der GEMA verteilt. Oder auch nicht, vllt geht das auch einfach nur an die Major-Labels oder so. Denn wie genau man rausfindet, wer was bekommt, das weiss keiner. Und eigentlich ist für die GEMA auch uninteressant, welche Titel gespielt werden, hauptsache sie bekommen viel Geld! Um das zu erreichen schicken die einfach Rechnungen an Konzertveranstalter. Ob da nun Material gespielt wurde, dessen Urheberrechte bei der GEMA liegen, interessiert die GEMA nicht. Wenn ihr als Band bei der GEMA seid und euer eigenes Konzert organisiert, auf dem ihr nur euer eigenes Material spielt, dann bittet euch die GEMA auch zur Kasse und ihr seht nichts von dem Geld. Oder wenn ihr als Firma eine Telefon-Anlage mit Musik habt.

Hoffentlich bleibt auch alles beim Alten, denn so müssen grandiose Webradios wie Radio Willste.Net die Pforten schließen, Künstler sehen nichts von dem Geld und Veranstalter müssen sich mit idiotischen Forderungen auseinandersetzen. Wirklich eine Schande, dass mehr als 80.000 Deutsche dafür sind die Vereinbarkeit des Grundgesetzes mit der GEMA zu überdenken.

(via Gulli & SpOn)