Vorabbericht: Gwibber 2.0

2009-08-29 12:28

Ich habe mein Gwibber zerstört. Und wie? Mit der Installation von Exaile 0.3. Der Grund ist, dass ich das neue Webkit installierte, Gwibber 0.9.2 aber damit nicht klar kam. Es erschienen keine Fehlermeldungen, Gwibber zeigte einfach keine Nachrichten mehr an.

Gwibber ist ein ein so genannter Microblogging-Client. Einfach gesagt kann man damit Nachrichten von Twitter, Facebook, Digg, identi.ca und anderen Netzwerken empfangen und versenden. Gwibber integriert sich wunderbar in den Gnome-Desktop und unterstützt diverse URL-Shortening-Services.

Nun musste eine neue Version von Gwibber her. Dazu gibt es zwei offizielle Möglichkeiten im Launchpad, einmal gibt es die stabilen Veröffentlichungen im Gwibber-Team PPA und einmal gibt es die unstable Veröffentlichungen im Gwibber-Daily PPA. Letzteres trägt zwar Daily im Namen, aber als ich dort nach einer neuen Version schaute, war diese zwar deutlich aktueller als die Stable-Veröffentlichungen auch trotzdem schon etwas älter. Deshalb habe ich nicht erwartet, dass da schon bald Gwibber 2.0 zu finden sein wird - aber ich muss zugeben, dass ich mich geirrt habe.

Nachdem ich mein System geupdated hatte und sah, dass Gwibber 2.0 bei den Updates war, war mein erster Griff natürlich der zu Gwibber. Mich erwartete gleich ein neuer Willkommens-Bildschirm.

Gwibber 2.0: Home Gwibber 2.0: Home

Als erstes fällt auf, dass die Tabs weggefallen sind und man stattdessen ein Dropdown-Menü bekommt. Das finde ich eine gute Wahl, da die Bedienung bei vielen Tabs nicht so gut gelöst war. Gerade auf meinem Netbook fand ich das ein wenig unglücklich. Dann hat man auf der Startseite die Möglichkeit neue Accounts anzulegen oder bereits vorhandene zu editieren. Mehr Netzwerke findet man, wie auch schon zuvor, unter Accounts.

So weit, so gut. Wirklich interessant wird es aber meiner Meinung nach erst, wenn man auf View geht. Dort kann man erstens mit Editor die Eingabezeile für neue Nachrichten einschalten und zweitens mit Account-Tree die neue Ansicht.

Gwibber 2.0: Messages Gwibber 2.0: Messages

Sieht gut aus, ist übersichtlich und ein schöner Fortschritt. Leider klappt das schließen von Such-Anfragen bzw. einzelnen User-Ansichten nicht durch das rote X. Das muss man entweder per STRG+W oder durch das Gwibber-Menü erledigen. Ich denke aber, dass dieser Fehler schnell behoben sein wird und bis zum fertigen Release ausgemerzt sein sollte!

Toll ist auch, dass man nun ein paar Zahnräder sieht, wenn man mit der Maus über eine Nachricht fährt. Die kleinen Zahnräder lassen sich auch im vorigen Bild bei der PiratenparteiHessen erkennen. Ein Click darauf und - tadaaa - ein neues Menü klappt auf. Dort kann man auf die Nachricht antworten, das ganze retweeten, zu seinen Favoriten hinzufügen oder die einzelne Nachricht betrachten. Letzteres weigerte sich allerdings noch zu funktionieren. Ein wenig gewöhnungsbedürftig ist auch, dass einem Retweet nun ein Recycling-Zeichen vorangestellt wird. Da finde ich das normale RT schöner!

Ein tolles Feature offenbart sich, wenn man mehrere Such gestartet hat. Clickt man im Account-Tree auf Search, so werden alle Suchen zu einer Timeline zusammengefügt. So ist man bei all seinen Suchen auf dem Laufenden!

Was ich momentan noch vermisse ist eine Anzeige, die mir anzeigt, wenn Gwibber aktualisiert. Momentan geschieht es zwar, aber der User erhält keinerlei Rückmeldung darüber. Außerdem würde ich mich über die Benutzung des Notify-OSD freuen, das fehlt momentan auch noch. Außerdem hat Gwibber gelegentlich Probleme die Bilder der User darzustellen. Ich frage mich nur, woran das liegt...