Ihr müsst mehr Leistung bringen!

2010-01-26 18:56

Ich bin gelegentlich an einer Berufsschule und sitze dort meine Stunden ab nehme voller Motivation am Unterricht teil. Gelegentlich, meist ca. eine Woche bevor die Noten für das Halbjahr gemacht werden müssen, werden wir Schüler mit Klausuren beglückt, um zu zeigen, dass wir unser Hirn minimal benutzen können im Unterricht aufgepasst und zu hause gelernt haben. Das war neulich also in Englisch der Fall.

Die Arbeit selbst bestand daraus, dass man im Text fett gedruckte Wörter erkennt und in eine Lücke mit passender Stellenzahl einsetzt. Oder mit großem Fachwissen ausgestattet das passende, ebenfalls fett gedruckte Wort im Text findet und an passender Stelle in einem Lückentext einsetzt. Zu guter letzt musste man Textbausteine in die richtige Reihenfolge bringen. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich so eine Arbeit auch in mir nicht bekannten Fremdsprachen mit einer guten Note abgeben würde.

Heute gabs die Arbeit zurück und was prangte auf meiner Arbeit? Eine 2+. Okay, damit kann ich gut leben. Meine Zwei hatte ich durch 44 von 45 Punkten erreicht. Lustig wurde es erst nach dem Blick auf den Notenschlüssel, den wir samt Musterlösung ausgeteilt bekamen. Da wurde mir dann klar, dass man für eine 1 nicht 45 Punkte benötigt. Sondern 47 Punkte für eine glatte 1, eine 1- konnte man bereits mit 46 Punkten erreichen. Aber moment, Maximalpunktzahl bei dieser Arbeit waren 45 Punkte und Extrapunkte nicht möglich? Ab 102% bekommt man erst eine 1-? Sind wir schon so weit in unserer Leistungsgesellschaft?

Wir wiesen also unseren Lehrer auf den kleinen Fauxpas hin und er sagte uns, dass er schnell in den Lehrerarbeitsraum gehen wollte, um dort das Excel-Sheet mit unseren Noten zu korrigieren. Leider schien das unseren Lehrer vor ungeahnte Herausforderungen zu stellen, denn wir mussten über eine Stunde auf seine Rückkehr warten, bei der er uns dann verkündigte, dass er es nicht geschafft habe die Berechnung fertig zu bringen.

Das finde ich nun sehr bitter. Ich bin auf einer Schule, welche Ausbildungen in IT-Berufen anbietet und unser Lehrer machte mit uns IT-bezogenes Englisch. Aber es ist zu kompliziert eine Formel zur Notenberechnung so anzupassen, dass man mit nur 45 anstatt 47 Punkten rechnet? Ich bin mir sicher, dass viele Leute aus der Klasse hilfsbereit gewesen wären, wenn unser Lehrer uns gefragt hätte, ob jemand bei der Formel helfen kann. Leider kam diese Frage nicht. Dann hätten wir zumindest eine Aufgabe gehabt, denn so saßen wir ohne Aufsichtsperson und Aufgabe im Unterrichtsraum herum.

Liebe Lehrer, so etwas motiviert Schüler nicht dazu, dass man gerne den Unterricht besucht!