Bandbreiten-Cut bei zuviel Verbrauch: Idee

2011-01-15 10:40

Im vereinigten Königreich schraubt T-Mobile bei seinen Kunden das Traffic-Limit auf 500MB - runter. Mittlerweile gilt diese Beschränkung nur für Neukunden, zuvor waren auch Kunden mit einem bereits bestehenden 3GB-Vertrag runtergestuft wurden. Wer also über die Grenze kommt muss ohne Streaming-Dienste, z.B. youtube oder Flash-Gedöns, auskommen. Dazu hat der Guardian einen Artikel mit einem kleinen Interview.

Darin wird von der Filter-Technik erzählt, die selbstverständlich nur bei Überschreitung des Vertragsvolumens greift. Diese erkennt verschiedene Inhaltsarten. Und ich frage mich gerade, wieso man den Kunden nicht unlimited Traffic in Sachen Text (und vielleicht Bildern) gibt und dann nur Streaming-Dienste berechnet werden? Die Technik ist da und das wär doch mal kundenfreundlich!