OpenOffice durch LibreOffice ersetzen

2011-01-06 16:36

LibreOffice Logo, CC-BY-SA 3.0 The Document FoundationDie erste Veröffentlichung von OpenOffice.org unter der Schirmherrschaft von Oracle fand Mitte Dezember letzten Jahres, genauer gesagt am 15.12.2010, statt. Allerdings war bei dieser Veröffentlichung keine kostenfreie Variante zu finden, einzig die zahlende Kundschaft wird hier bedient. Die Community-Edition ist bis heute nicht auf der zugehörigen Webseite zu finden - fast einen Monat später. Die Community Edition, das ist das, was OO.org groß gemacht hat, das was viele Menschen - mir inklusive - jahrelang genutzt und empfohlen haben. Für uns gibt es kein OpenOffice.org 3.3. Wieso? Vermutlich, weil wir nicht zahlen.

Oracle ist rein gewinnorientiert und zeigt kein Interesse an den Communitys rund um die Produkte die Sun geschaffen und gefördert hat. Das ist Kaputtalismus. Das ist nichts, was ich fördern möchte, deshalb ist OpenOffice.org von meinem System geflogen. Den Ausschlag zum Wechsel gab das nun vorhandene PPA für LibreOffice. LibreOffice ist ein Fork der letzten Community-Version von OpenOffice. Vorher war die Installation von LibreOffice fuddelig und man musste einige manuelle Schritter unternehmen. Mit dem PPA wird sogar die Deinstallation von OpenOffice.org automatisch vorgenommen - sehr schön!