Darmstadts erste Fahrradstraße

2015-07-29 08:40

Letzte Woche bin ich zufällig ganze zwei Mal durch die erste Fahrradstraße Darmstadts gefahren. Bereits zuvor hatte ich im Netz davon gelesen, plötzlich war ich mittendrin.

Darmstadt hat jetzt also eine Fahrradstraße. Also eine Verkehrsbereich, in dem Fahrradfahrer Vorfahrt haben. Liest sich gut für mich, könnte es doch bedeuten, dass man sich in Darmstadt bemüht fahrradfreundlich zu werden und damit von der katastrophalen Verkehrsgestaltung der Vergangenheit abrückt.

Leider war ich direkt beim Durchfahren der Fahrradstraße auch gleichzeitig wieder sehr enttäuscht. Denn die Fahrradstraße ist sehr kurz. Sind es noch 200 Meter oder ist es noch weniger?

Konsequent durchgeführt finde ich es nicht. Die Straße wurde angeblich ausgewählt, weil dort ein sehr hohes Fahrradaufkommen ist. Wieso hat man dann den Bereich bei der Ampel ausgespart? Auch die Straßen rund um die Kuppelkirche hätte man in meinen Augen dazu nehmen können. Hätte es in irgendeiner Weise die dort parkenden Autos behindert?

Ich hoffe wirklich, dass es sich hierbei nur um den Anfang einer Verkehrspolitik handelt, die Fußgänger, Fahrrad und motorisierten Verkehr auf Augenhöhe betrachtet!